Beschäftigung für die Pferde

  • in den Paddock´s befinden sich Baumstämme zum Knabbern und Spielen
  • Tränke und Futterplätze sind räumlich getrennt, so dass sich die Pferde bewegen müssen
  • den Pferden steht Raufutter zum Fressen zur Verfügung, im Frühjahr, Sommer und Herbst zusätzlich das Gras auf den Koppeln
  • wir haben uns bewusst gegen eine automatisierte Fütterung durch Futterautomaten entschieden, da uns der persönliche Kontakt zu den Pferden sehr wichtig ist und eine automatische, zeitgesteuerte Fütterung auch viele Nachteile bringt. Nur so ist eine ausreichende “Kontrolle” und Beobachtung der Pferde mehrfach am Tag gewährleistet, damit mögliche Probleme frühzeitig erkannt werden können
  • auf den sehr großzügigen Koppeln können die Pferde auch mal richtig “Gas” geben und ihren Lauftrieb ausleben

p1020246

p1010523

Ganzjähriger Koppelgang möglich

  • die Pferde können das ganze Jahr auf die weitläufigen Koppeln gehen
  • durch die unterteilten Koppeln wird gewährleistet, dass auch im Winter und bei schlechtem Wetter der Koppelgang möglich ist

Tägliche Koppel- und Paddockpflege

  • tägliches Abmisten der Paddock´s und Unterstände sind für uns selbstverständlich, denn nur dadurch wird ein möglicher Wurmbefall auf ein Minimum reduziert. Außerdem werden auch die Koppeln regelmäßig abgemistet und beim Weidewechsel gemulcht
  • es ist uns sehr wichtig, dass alle Zaunanlagen in einem sehr guten Zustand und bewuchsfrei sind und alles funktionstüchtig ist, deshalb werden regelmäßig dokumentierte Zaunprüfungen durchgeführt und der Zaun in den Sommermonaten laufend ausgemäht

Verschiedene Untergründe in den Unterständen und auf den Außenflächen

  • da in der Natur verschiedenartige Untergründe vorkommen, bieten wir den Pferden verschiedene Untergründe an, um eine möglichst naturnahe Haltung zu gewährleisten, was den Gelenken und Hufen zu Gute kommt. In den Unterständen befinden sich unbehandelte Holzböden oder spezielle, pferdegerechte Gummimatten (WARCO). Im Paddock wurden teilweise Paddockplatten (Novus-HM) verlegt, ansonsten befindet sich dort Kies und Sand als Untergrund. Auf den Koppeln bieten wir den Pferden “natürliches Grasland” als Untergrund an. Der Reitplatz ist mit Quarzsand aufgefüllt.

Sandreitplatz mit Beleuchtung

  • für alle Einsteller steht ein Sandreitplatz mit LED-Beleuchtung ca. 25 m x 20 m kostenlos zur Verfügung

Kraftfutter

  • wird für jedes Pferd individuell von den Einstellern zugefüttert und bereitgestellt. Optional kann das Kraftfutter als kostenpflichtige Zusatzleistung mit uns vereinbart werden

Raufutter / Grundfutter

  • siehe unter Offenstall 1 und Offenstall 2
  • laufende, dokumentierte Futterprüfungen von der Ernte bis zur Verfütterung
  • Gras-Silage wird bei uns nicht verfüttert!

Sattelkammer / Aufenthaltsraum

  • für jeden Einsteller steht in der Sattelkammer zur fachgerechten Lagerung des Sattels ein Sattelhalter zur Verfügung
  • außerdem steht ein Aufenthaltsraum mit Kaffeemaschine / Wasserkocher zur Verfügung
  • in den Ställen besteht die Möglichkeit für die Einsteller, Utensilien in Schränken zu lagern

Eigener landwirtschaftlicher Fuhrpark

  • durch eigene, moderne landwirtschaftliche Maschinen und Geräte wird gewährleistet, dass es einen reibungslosen Ablauf bei der Futtergewinnung und im Alltag gibt, ohne auf externe Unterstützung angewiesen zu sein. Außerdem werden damit alle anfallenden Arbeiten, wie Mistentsorgung, Pflege der Koppeln, Erhaltung der Außenanlagen, Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen, etc. erledigt